CIS Herzog = Schnelle Hilfe vor Ort mit innovativen Ideen!

dedaenfres

[34] Dr. Heinz Herzog, Interview "REACh: Wenig Zeit für Reaktion" Wirtschaftsblatt, Ausgabe 2/14,
Seiten 112 und 113 [download]

[33] Dr. Heinz Herzog, Interview "Damit die Chemie stimmt" Wirtschaftsblatt, Ausgabe 1/14,
Seiten 140 und 141 [download]

[32] Dr.Heinz Herzog,"REACh nach der Vorregistrierung" CR,Seiten 30 und 32, Februar 2009 [download]

[31] EMAS Interview Herzog in EMAS Newsletter Nr. 2 Mai 2006, European Commission, Seite 3

[30] Integrierte Managementsysteme VDI 4060, Juni 2005 Düsseldorf.

[29] Herzog, 2 Artikel in „10 Jahre EMAS“, Seiten 22 und 44, UGA Berlin.

[28] Herzog, « Farbe bekennen » aus Ethics in Business, Seite 44, Redline Wirtschaft 2005, Frankfurt, Compamedia GmbH

[27] Herzog, Putting Responsible Care into practice, page 5, Responsible Care Status Report: Europe 2002, CEFIC, Bruxelles, June 2003.

[26] Herzog, „Integrierte Managementsysteme“, Der Qualitätsmanagement- Berater,9. Aktualisierung, 14315, Seiten 1 bis 20, TÜV-Verlag Köln,6/ 2002.

[25] Herzog, „Zertifizierungszwänge und Vorteile eines Kombiaudits aus Sicht eines Unternehmens“, Wettbewerbsicherung durch zukunftorientiertes Mangement, VDI-Berichte 1625, 2001, VDI-Verlag Düsseldorf.

[24] „Zertifizierung ist nur Basis“, Rundruf des Monats zur Qualitätssicherung, Farbe und Lack 107. Jahrgang 10 /2001, Seiten 28/29, Vincentz Verlag, Hannover.

[23] „Umweltpreis 2000 für CWS Lackfabrik“, Farbe und Lack 107. Jahrgang 8/2001, Seite 11, Vincentz Verlag, Hannover.

[22] „Umweltpreis 2000 – Responsible Care“ für CWS Lackfabrik, Wirtschaftliche Nachrichten 8/2001, Seite 51, Industrie- und Handelskammer Aachen.

[21] CWS - Umwelterklärung 2001 nach EMAS II.

[20] Herzog, „CWS – small company, big achievements“ environmental award, Careline, 24, July/Aug/Sept 2001, Malta.

[19] Herzog, “Geringer Aufwand, hoher Nutzen”, Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 Qualität und Zuverlässigkeit, 3/2001, Seiten 252/253, Carl Hanser Verlag, München.

[18] Herzog, "Arbeitsschutz geht alle an", Farbe und Lack 7/2000, Seite 35, Vincentz Verlag, Hannover.

[17] Herzog, Praxisbeispiele in " Umweltkostenrechnung- Ein Blick in die Praxis", Seiten 10/11, Effizienzagentur NRW, Duisburg 2000.

[16] Herzog, " Fein justiert" , Farbe und Lack 3/ 2000, Seite 46, Vincentz Verlag, Hannover.

[15] Herzog, Praxisbeispiele in "Betriebliche Umweltauswirkungen", Seiten 26-45, Leitfaden des Umweltbundesamtes, Berlin 1999.

[14] Herzog: „Produktionsintegrierter Umweltschutz bei CWS-Lackfabrik GmbH & Co. KG“, Seiten 29-31, Umweltwirtschaftsforum, 7. Jahrgang, Heft 2, Juni 1999 – Springer-Verlag

[13] „Produktionsintegrierter Umweltschutz“ zukunftsorientierte Praxisbeispiele, Seiten 16-17, Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 1999.

[12] H. Schmidt, B. Flacke: Zellteilung, Farbe und Lack, 1/99, Seiten 117-119, Vincentz Verlag, Hannover

[11c] Herzog: Praxisbeispiele zur Umsetzung von Responsible Care, Abschnitt 5, in der Responsible Care Umsetzungshilfe,Verband der Chemischen Industrie (VCI) Frankfurt 1998.

[11b] Deutsche Standards, Vorbildliche Umweltberichte, Edition Arcum 1997 (ISBN 3-930912-17-1) und 1998 (ISBN 3-930912-23-6).

[11] Umwelterklärung 1998 der CWS-Lackfabrik GmbH & Co. KG [11a] Erfahrungen mit integrierten Managementsystemen, Seiten 24-25, Initiative Qualitätssicherung Nordrhein-Westfalen e.V. 1998.

[10] Herzog: Erfolgreiche Umsetzung von Managementsystemen (Integration von Qualität, Umwelt- und Arbeitsschutz) in Schimmel- pfeng - Henn - Jansen: Integrierte (Umwelt) Managementsysteme, Seiten 123-139, E. Blottner Verlag, Taunusstein 1998

[9] Thißen / Herzog: Wirtschaftlich und sicher: Biologische Trocknerabluft, JOT /Journal für Oberflächentechnik) 4/1997, Friedrich Vieweg & Sohn, Wiesbaden

[8] Herzog / Thißen: Biologische Abluftreinigung am Beispiel der Lack- herstellung, wlb (Wasser, Luft, Boden) Zeitschrift für Umwelttechnik 3/97, Seiten 50-53, Vereinigte Fachverlage, Mainz

[7] Herzog: „Geprüftes Umweltmanagement in der CWS-Lackfabrik GmbH & Co. KG in „Zertifiziertes Umweltmanagement“, Verlag des Rationalisierungskuratoriums der Deutschen Wirtschaft (RKW), 1997

[6a] Herzog: Wasserhydraulik durch Spezialbeschichtung in Produktions- integrierter Umweltschutz, IHK - NRW und Fraunhofer Institut für Produkt-Technologie (IPT), Aachen 1996

[6] R.W. Heiliger, Klarwasserhydraulik - Probleme und Lösungen Glückauf 132 (1996) Nr. 1/2, Verlag Glückauf, Essen (VGE)

[5] Expertengespräch: Qualitativ hochwertiger mit Kostenvorteil, Die Mappe, Seiten 73-84, Verlag Callwey München 3/96

[4] Herzog: „Nutzen integrierter QS-Systeme“, Industrie-Management 4/96, Seiten 34 - 36 , GITO-Verlag Berlin , August 1996

[3] Herzog: „ Ein Ansatz zur Verbindung von Qualitäts- und Umweltmanagement“, Seiten 66-67, Umweltwirtschaftsforum, 3. Jahrgang, H.4, Dezember 1995 - Springer-Verlag

[2] Herzog/Albrecht: „Kombiniertes UMS/QMS in der Praxis“ in Abschnitt 04550 des TÜV-Umweltmanagement-Beraters (Leinekugel / Myska), 3. Aktualisierung 1995

[1b] B. Flacke, H.J. Güttler, H.Schmidt, H. Herzog: „Keine Lippenbekenntnisse – den Umweltschutz ernst nehmen“, Farbe und Lack 10/95, Seiten 873 – 876, Vincentz-Verlag, Hannover

[1a] B. Flacke: Investitionen für die Zukunft. Kombiniertes Öko- und Qualitäts-management der CWS Lackfabrik gilt nicht nur der Imagepflege. Farbe und Lack 10/95, Seiten 863-867, Vincentz-Verlag, Hannover

[1] Umwelterklärung 1995 der CWS Lackfabrik GmbH & Co. KG

Suchen

QR-Code dieser Seite

QR-Code

Anzahl Besucher 45416 (0)

g logo reach net kl

Experte

Link zu Fit4REACh Partner Qualtitätsberatung nach
Mitglied im IBWF
Umweltberatung nach
Gutachteransprüchen
Mitglied im VNU
Experte

link zu Mittelstandswissen

                                                                                                               

    © copyright 2006 - 2017 CIS Herzog ® - alle Rechte vorbehalten

| Sitemap | Impressum |